english   polski   français   español   русский  




  Willkommen
Wer bin ich?
Aktuelles
Veröffentlichungen
Interviews zum Nachhören
Pressespiegel
Resonanz, Briefe an mich

Beratung und Psychotherapie
Systemisches Coaching
Familienaufstellungen
System. Unternehmensberatung
Supervision

Termine 2017
Sommercamp Sylt
Genogramm-Seminar Sylt
Analyt. Kriegsenkelgruppe Berlin
Seminare, Vorträge

Wie Leben gelingt
Krankheiten sind ungeöffnete Briefumschläge
Gesetze des Erfolges
Mit dem Schicksal versöhnen
Wie viele bin ich? Das Genogramm

Genogrammsymbole
Genogramm I.
mehr Genogramme

Wunden der Flucht
regelmäßige Gruppen
Vorträge
Kölner Kriegsenkeltagung: Gefühlte Erbschaften

Kontakt

Termine

Akademie am Meer
Sylt

siehe Terminübersicht

in Berlin
auf Nachfrage

 

WER BIN ICH UND WENN JA, WIE VIELE?

Arbeit an Ihrem Genogramm, dem Familienstammbaum

Seminare auf Sylt (Link)

 

Wenn Sie sich und Ihre Familie besser verstehen, mehr über sich wissen wollen, die Rätsel Ihrer Existenz, Ihres Wesens, Ihrer Vielschichtigkeit zu lösen suchen, ist das Anfertigen eines Genogramms genau das Richtige.

Was ist ein Genogramm? Es ist die ausführliche graphische Darstellung des Familienstammbaums väterlicher- und mütterlicherseits über mindestens drei Generationen.

Was uns prägt, was unser Handeln und Empfinden bestimmt, kommt neben der eigenen Biografie zu einem großen Teil aus unseren Herkunftsfamilien. Die Geschichte(n) unserer Vorfahren, die bekannten sowie die verheimlichten, sind auch unsere Geschichte(n). Ihre Gefühle, das, was ihr Leben war - oder auch nicht hat sein können -, wirken in unser Leben hinein.

Die Arbeit am Genogramm ist eine Entdeckungsreise in unser Familiensystem, bei dem wir Bekanntem wie Verborgenem nachspüren. Von Bedeutung sind alle Details, Charaktermerkmale, Beziehungsmuster, Familienlegenden, Tabuthemen oder Sprichwörter, natürlich auch historische und juristische Fakten.
Aber das Entscheidende ist aus meiner Sicht, dass diese Art der Beschäftigung mit der Familie dazu führt, dass Sie endlich die richtigen Fragen stellen, dass Sie die Spur zu den Familiengeheimnissen finden, deren Gewicht Sie vielleicht schon erahnen. Dass Sie sich bewusst werden, wer alles dazugehört. Und - besonders wichtig -, wer fehlt. Wen und was man Ihnen vorenthalten hat. Dass Sie emotional in Berührung kommen sowohl mit den vollgekritzelten als auch mit den weiß gebliebenen Flecken auf dem Papier.

"Denn eine Familie ist wie ein Baum, im Erdreich verankert durch ein Geflecht von starken und schwachen Wurzeln,
die sich in seinem Stamm vereinen und in den dem Himmel zugewandten, nach oben strebenden Ästen und Zweigen ihr Spiegelbild finden.
Jeder ein Teil des Ganzen, aber nur gemeinsam das Wunderwerk, das Wind und Wetter und auch der Zeit trotzt.
Nur wer die Stärken und die Schwächen des Ganzen kennt, wird kraftvoll in seiner Zeit stehen, unantastbar wie die Eiche im Sturm, ..."

Diese Zeilen stammen aus dem bewegenden Brief, den Heinrich Bockelmann, der Großvater von Udo Jürgens, nach Ausbruch des I. Weltkriegs an seine Nachkommen schrieb. Den zweiteiligen autobiographischen Spielfilm über sein Leben "Der Mann mit dem Fagott" beendet Udo Jürgens mit dem Vorlesen dieser Sätze.In diesem Seminar werde ich Ihnen dabei helfen, Ihr eigenes Genogramm zu erstellen und zu deuten. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf, um Vorbereitungsmaterial zu erhalten. Legen Sie gleich jetzt eine Karteikarte für jedes Familienmitglied an und halten Sie Erinnerungen und Einfälle fest! Sammeln Sie Lebensdaten und Berichte über Ereignisse, Namen, Geburtstage, Hochzeits- und Todesdaten, Umzüge, Berufe, Krankheiten, einschneidende Ereignisse, Feste, Rituale und Sprichworte aus Ihren Herkunftsfamilien.

Wenn Sie es wünschen, können Sie auch ein computergestütztes Programm benutzen, was bei komplexen Familiensystemen sinnvoll ist, zum Beispiel GenoPro (leider nur für Microsoft)

Termine entnehmen Sie bitte der chronologischen Liste auf der Seite Termine. Hier können Sie sich online anmelden.

Gern können Sie sich auch mein Informationsblatt herunter laden und sich damit per Fax oder Brief anmelden.

Das Beispiel eines Genogramms finden Sie hier: Genogramm